Bereits sechs Jahre lang liefert D3Smedia das Akkreditierungskonzept für den Volleyball-Bundesligisten VC Wiesbaden. Im Rahmen des professionellen Eventmanagements und gemäß den Durchführungsbestimmungen der Volleyball Bundesliga ist der Erstligist auf klare Presse- und Personalakkreditierungen bei seinem Bundesligaheimspielen angewiesen.

Es ergibt sich schon eine kleine Collage, wenn man die bisherigen Akkreditierungsmotive des Volleyball-Bundesligisten VC Wiesbaden nebeneinander legt. Seit der Einführung des clubeignenen Akkreditierungskonzeptes zieren jedes Jahr andere Gestaltungsmotive die kleinen Kärtchen. Sechs Jahre in Folge zeichnet sich D3Smedia als Medienpartner für den liebevoll VCW abgekürzten Erstligisten verantwortlich, konzeptioniert den Akkreditierungsprozess und setzt ihn auch operativ um.

In der Praxis heißt das, dass mit der Geschäftsführung des VC Wiesbaden unter Berücksichtigung des aktuellen Ligaregelwerkes, Akkreditierungsklassen und -kriterien festgelegt werden, in die der Verein dann das entsprechende Personal akkreditiert. D3Smedia fertigt in der Folge dann die kompletten Akkreditierungspakete unter Berücksichtigung von Datenschutz und Sorgfaltspflicht an und übergibt diese zur Ausgabe an die berechtigten Personen an den Verein.

D3Smedia erstellt dabei die Akkreditierungskarten komplett im eigenen Hause. Dies erlaubt einen datenschutzkonformen Umgang mit den Informationen, die vom Verein zur Akkreditierungserstellung übermittelt werden.

Nähere Informationen können Sie dieser kleinen filmischen Zusammenfassung entnehmen:

Zusammenfassung als Film

Bitte akzeptieren Sie YouTube-Cookies, um dieses Video sehen zu können. Wenn Sie dies akzeptieren, sehen Sie Videomaterial von YouTube, einem Drittdienstleister.

YouTube Datenschutzhinweise

Wenn Sie dies akzeptieren, wird Ihre Einstellung gesichert und die Website neu geladen.

Making-off